Standort: Bürstadt
Mainstraße 8-10
68642 Bürstadt

Standort: Darmstadt
Bleichstraße 8
64283 Darmstadt

Förderung: AVGS
förderbar über AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein)

Förderung: Qualifizierungscheck
förderbar über Qualifizierungscheck (ProAbschluss)

Förderung: BGS
förderbar über BGS (Bildungsgutschein)

Berufsbegleitende Prüfungsvorbereitung Fachlagerist*in

Der individuell angepasste Kurs bereitet Sie auf die Externenprüfung der IHK zum*zur Fachlagerist*in vor.

Flyer: Berufsbegleitende Prüfungsvorbereitung Fachlagerist*in

Ihr Ziehl:

Sie möchten Ihren Abschluss als Fachlagerist*in vor der IHK ablegen? Der individuell angepasste Kurs bereitet Sie berufsbegleitend auf die Externenprüfung der IHK „Fachlagerist*in‟ vor.

Voraussetzungen zur Teilnahme an der Qualifizierung sind:

  • 3 Jahre nachweisliche Berufserfahrung in der Logistik
  • Interesse am Berufsabschluss im entsprechenden Berufsbild
  • Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Eignungstests mit anschließendem Fachgespräch ist mit „gut geeignet‟ zu bestehen
  • Zulassung zur Externenprüfung durch die IHK

Gerne unterstützen wir Sie in diesem Prozess!

Unterrichtsform und Dauer:

Die Prüfungsvorbereitung hat einen zeitlichen Umfang von 4,5 Monaten. Es handelt sich um individuell planbare Termine im Einzelunterricht mit intensiver Betreuung durch kompetente Fachdozent*innen in unseren Räumlichkeiten vor Ort.

Inhalte der Prüfungsvorbereitung:

Sie bereiten sich innerhalb von 4,5 Monaten, mit allen relevanten Inhalten des Berufsbilds, auf die IHK Abschlussprüfung zum*r Fachlagerist*in vor:

  • Güter annehmen und kontrollieren
  • Güter lagern und bearbeiten
  • Güter im Betrieb transportieren
  • Güter kommissionieren und verpacken
  • Güter verladen und versenden
  • Fachkunde Lagerlogistik
  • Fachrechnen für Lager und Logistik
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Betriebs- und Volkswirtschaftslehre
  • Personal und Soziales
  • Kommunikation und Bewerbungstraining
  • Schreiben und nachbesprechen von Prüfungen aus den Vorjahren
  • Strategien zur erfolgreichen Bewältigung der Prüfung

Kosten und Fördermöglichkeiten:

Die Weiterbildung kann durch die Bundesagentur für Arbeit oder ein Jobcenter über einen Bildungsgutschein sowie durch Förderprogramme des Bundes und Landes Hessen finanziert werden. Insbesondere:

  • Förderung beruflicher Weiterbildung
  • Qualifizierungschancengesetz (QCG – ehemals WeGebAU)

Weiter besteht die Möglichkeit unsere Weiterbildungen aus eigenen Mitteln oder über den Arbeitgeber zu finanzieren.

Über Ihre Möglichkeiten der Finanzierung und Förderung beraten wir Sie gerne im persönlichen Gespräch.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen und kostenfreien Beratungstermin.

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt kontaktieren